Nanotechnology

StudienformVollzeit
UnterrichtsspracheNiederländisch
StandortEnschede
Studienzeit4 Jahre
AbschlussBachelor of Science
ECTS240 Credit Points

Die  Nanotechnologie befasst sich mit winzigen Teilen und Strukturen. Diese sind oft so klein wie einzelne Atome oder Moleküle und können mit Hilfe spezieller Techniken manipuliert und verwendet werden, um neue Materialien und Systeme zu entwickeln. Dies führt zur Verbesserung von Produkten, aber auch zu ganz neuen Anwendemöglichkeiten. Die Nanotechnologie spielt eine zunehmend wichtige Rolle in der Medizin, der Elektronik, der Lebensmittelindustrie sowie unserer Umwelt. An Universitäten ist das dynamische Fachgebiet der Nanotechnologie schon in stetiger Entwicklung und die ersten Ergebnisse sind nun soweit, dass sie ihre Anwendung in Produkten und der Industrie finden können. Die Nachfrage nach kompetenten Ingenieuren, die die Nanotechnologie anwendbar machen, ist daher groß.

Die Region Twente gilt als Standort der Nanotechnologie und genießt weit über ihre Grenzen hinaus einen exzellenten Ruf. In enger Kooperation mit MESA+, dem Institute for Nanotechnology, hat die Saxion University of Applied Sciences die einzigartige Studienspezialisierung Nanotechnology entwickelt. Diese Spezialisierung kann ab dem 3. Studienjahr im Rahmen der Studiengänge Biologie und medizinische Laborforschung, Chemie, Elektrotechnik, physikalische Technik, Computertechnik oder Maschinenbau als eigenständiger Studiengang gewählt werden. Nanotechnology ist eng verknüpft mit den Lektoraten „NanoPhysics¬ Interface“ und „NanoBioInterface“, in denen verschiedenste Forschungsarbeiten bearbeiten werden können.

Was solltest du auf jeden Fall mitbringen?

  • Basiskenntnisse in Mathematik und chemischem Rechnen
  • Freude an naturwissenschaftlichen Fächern
  • Präzision, Ausdauer und Neugier
  • Gute Feinmotorik
  • Verantwortungsbewusstsein und Disziplin

Zulassungsvoraussetzungen

 

  • Schulabschluss: Abgeschlossene Fachhochschulreife (Fachabitur) oder Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Sprachkenntnisse: Du solltest das Fach Englisch bis zum letzten Schuljahr deines Abiturs/Fachabiturs belegt haben
    Oder: Du musst du ein TOEFL-Testergebnis von mindestens 550 Punkten vorweisen. Diese Regelung gilt nur für Bürger der Europäischen Union. In der Regel ist ein gesonderter TOEFL Test für Interessenten aus Deutschland nicht nötig, wenn sie das Fach Englisch durchgehend bis zum Abitur hatten, und dies auch auf dem Abschlusszeugnis vermeldet steht.
  • Intake: Nanotechnology kann du ab dem dritten Jahr als Studienspezialisierung wählen. Die Zulassungsvoraussetzungen sind daher abhängig vom Studiengang, den du vorher gewählt hast (z.B. Biologie und medizinische Laborforschung)

Um eine reibungslose Zulassungsprozedur gewährleisten zu können, solltest du dich vor dem 1. Mai für diesen Studiengang anmelden. Weitere Informationen zur Anmeldung und Einschreibung findest du hier.

 

Theorie: 45%
Praxis- und Gruppenarbeit: 40%
Individuelle Betreuung: 15%
Studienbelastung
Vorlesungen: 22 Stunden
Selbststudium: 18 Stunden

 

Studienjahr 1 und2 :

Im ersten und zweiten Studienjahr belegst du die Kurse einer der folgenden Studiengänge:

  • Biologie und medizinische Laborforschung
  • Chemie
  • Elektrotechnik
  • Physikalische Technik
  • Computertechnik
  • Maschinenbau

Das dritte und vierte Studienjahr des Studiengangs Nanotechnologie

Das dritte Studienjahr setzt sich aus einem Minor Nanotechnologie und entweder einem Praktikum oder einem Living Technology Projekt zusammen. In diesem Jahr thematisieren wir auch die ersten Nano- und Mikrotechnologiethemen. Diese werden von zwei verschiedenen Seiten her betrachtet: der chemischen und der physikalischen.

Das Praktikum enthält die wichtigsten Grundlagen für die Arbeit im Bereich der Nano- und Mikrotechnologie wie z.B. das “atomic force microscope” (AFM) kennen. Wer mit einem  Hintergrund aus der technischen Physik (TN), Elektrotechnik (ELT) oder dem Maschinenbau (WB) kommt, besucht ein Blockseminar, um seine Chemiekenntnisse aufzufrischen.

Alle mit einem Hintergrund eher aus der Chemie oder Biologie und Medizinischer Laborforschung, besuchen das Blockseminar Mathematische Technik. Das vierte Studienjahr ist eine Vertiefungsphase in der die Studierenden Ihr Thema für die Bachelorarbeit wählen. Das Living Technology Projekt im dritten oder vierten Studienjahr wird nach Möglichkeit bei einem der Nanotechnologie-Dozenten belegt.

Dein Studienprogram

 

1. und 2. Studienjahr

3. Studienjahr

4. Studienjahr

  • Die ersten beiden Semester bestehen aus Wahlfächern (siehe Angaben oben)

Minor:

  • Konzeptionelle Nanochemie 1 und 2
  • Microsystems engineering 1 und 2
  • Nanopraktikum
  • Cross-disciplinary topics.

Praktikum, halbes Jahr

 Sprache: Englisch

  • Living Technology Projekt Nanotechnologie
  • Diplom- bzw. Bachelorarbeit 


Hast du noch weitere Fragen hinsichtlich der Inhalte und des Aufbaus dieses Studiengangs? Melde dich jetzt an für den nächsten Tag der offenen Tür und erfahre alles aus erster Hand von unseren Studenten und Dozenten.

Als Absolvent des Bachelorstudiengangs Nanotechnology stehen dir viele Türen in der Forschung und Lehre, aber auch in zahlreichen Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen offen. Mit umfassenden Kenntnissen der nanotechnologischen Möglichkeiten bist du ein international gefragter Mitarbeiter für medizinische Labore oder Entwicklungsabteilungen verschiedenster Industrieunternehmen. Außerdem besteht die die Möglichkeit, in Betrieben und Laboren neue (Nanotechnologie¬)Produkte und Techniken einzuführen, zum Beispiel zur Automatisierung eines medizinischen Labors. Viele Absolventen entscheiden sich am Ende des Studiums für die Forschung, zum Beispiel im Institut MESA+. Die folgenden Berufe können mit diesem Studienabschluss ausgeübt werden:

  • Nanotechnologe
  • Produktentwicklungsingenieur
  • Projektingenieur
  • Verfahrenstechniker (für Batch-und Massenproduktion)
  • R&D- Ingenieur

 

Student Nanotechnologie

Warum hast du dich für den Studiengang Nanotechnologie an der Saxion University of Applied Sciences entschieden?
"Während meiner Ausbildung zum Chemielaboranten habe ich mit einer Chemikerin zusammengearbeitet, die hier ihren Abschluss gemacht hat. Zudem besuchten wir während der Ausbildung die Saxion im Rahmen einer Zukunftsorientierung. Es gefiel mir hier direkt sehr gut."

Was macht den Studiengang Nanotechnologie an der Saxion University of Applied Sciences so besonders?
"Der größte Vorteil der Studienroute Nanotechnology ist, das sie sehr interdisziplinär ist. Man lernt zusammen mit Studenten der Fachrichtungen Biologie und medizinische Laborforschung und physikalische Technik, was in etwa Pharmazie und Physik entspricht. Dies ermöglicht den „Blick über den Tellerrand". Natürlich muss man hierfür auch bereit sein, mit den Studenten der anderen Fachrichtungen zusammenzuarbeiten und offen für andere Lösungsansätze sein. Sehr interessant ist auch zu beobachten wie andere Disziplinen an Probleme ran gehen und wie sich die Lösungsansätze unterscheiden."

Welche Unterschiede gibt es zu einem deutschen Studium in diesem Fachgebiet?
"Der Lehrplan ist schlanker. Das heißt, unnötige Lerninhalte sind soweit wie es geht herausgestrichen worden und es wird mehr Wert auf das freie Ausarbeiten an Projekten gelegt, was dem späteren Arbeitsleben näher kommt.
Außerdem ist das Studium hier sehr praxisbezogen. Ich stehe oft im Labor. Im Moment arbeite ich daran, eine Flash Vakuum Thermolyse aufzubauen. Später sollen genau bestimmbare Mengen von verschiedenen Gasen bei etwa 1000° unter sauerstofffreier Atmosphäre miteinander reagieren und hierbei Carbonnanotubes mit bestimmten Längen und Formen bilden."
 

 

 

Studenen Nanotechnology im nanolabor