Hotelmanagement

StudienformVollzeit
UnterrichtsspracheEnglisch, Niederländisch
StandortApeldoorn
Studienzeit4 Jahre
AbschlussBachelor of Business Administration
ECTS240 Credit Points

Urlauber und Geschäftsreisende erwarten von einem Hotel heute weitaus mehr als nur ein Bett zum Schlafen. Sie wünschen sich, dass ihr Aufenthalt zum Erlebnis wird und es ihnen an nichts fehlt. Als Student des Studiengangs Hotelmanagement lernst du, die Erwartungen von Gästen nicht bloß zu erfüllen, sondern zu übertreffen. Du lernst unterschiedliche Hotelkonzepte und Service-Varianten kennen, besuchst regelmäßig  Hotels und lernst alles über die Ins & Outs der Branche. Um dir eine moderne und einzigartige Ausbildung zu bieten, werden wir bei der Zusammenstellung des Lehrplans stets durch  eine Kommission aus wichtigen Branchenvertretern aus den Niederlanden (NH Hotelles, Accor oder Bilderberg) beraten. Während deines Studiums wird dank vieler „Real-Life Cases“ in allen Modulen und Fächern ein intensiver Praxisbezug geschaffen. Wir haben kein Schulhotel, denn wir sind davon überzeugt, dass du die wichtigsten Erfahrungen in echten Betrieben und Organisationen sammelst. Neben einem starken Praxisbezug ist der Studiengang Hotelmanagement sehr international ausgerichtet. Du studierst nicht nur in einem internationalen Lernumfeld, sondern hast auch die Möglichkeit, ein Auslandssemester und ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Die Saxion besitzt ein gutes Netz von Partnerschulen in allen Teilen der Welt. Zudem finden regelmäßig Studienreisen ins Ausland (z.B. London) statt. Du kannst dir schon während deines Studiums ein großes Netzwerk aufbauen, da du regelmäßig Hotels besuchst und mit Managern der Branche in Kontakt kommst. Der Studiengang Hotelmanagement zeichnet sich durch eine  persönliche Betreuung durch einen Studienlaufbahnbegleiter aus, mit dem du regelmäßig deine Entwicklungen reflektierst. Vorlesungen finden grundsätzlich in kleinen Klassen statt.

Was solltest du auf jeden Fall mitbringen?

  • Grundsätzliches Interesse an anderen Kulturen, Reisen und Sprachen
  • Offenheit für andere Kulturen
  • Kreativität und Innovatives Denkvermögen
  • Disziplin

Zulassungsvoraussetzungen

 

  • Schulabschluss: Abgeschlossene Fachhochschulreife (Fachabitur) oder Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Sprachkenntnisse: Der Studiengang Tourismus- und Freizeitmanagement wird in niederländischer und englischer Sprache angeboten.
    Sprachkenntnisse niederländische Variante: Niederländisch Sprachkenntnisse Niveau B2. Lese hier mehr über unsere Intensivsprachkurse.
    Sprachkenntnisse englische Variante: Du musst du ein TOEFL-Testergebnis von mindestens 550 Punkten vorweisen. Diese Regelung gilt nur für Bürger der Europäischen Union. In der Regel ist ein gesonderter TOEFL Test für Interessenten aus Deutschland nicht nötig, wenn sie das Fach Englisch durchgehend bis zum Abitur hatten, und dies auch auf dem Abschlusszeugnis vermeldet steht.
  • Intake-Gespräch: Einzel- sowie Gruppengespräch und ein Online-Assessment (die Ergebnisse des Online-Assessments werden im Einzelgespräch besprochen). Genaue Informationen zum Intake-Gespräche findest du hier.

Um eine reibungslose Zulassungsprozedur gewährleisten zu können, solltest du dich vor dem 1. Mai für diesen Studiengang anmelden. Weitere Informationen zur Anmeldung und Einschreibung findest du hier.

 

Theorie: 50%
Praxis- und Gruppenarbeit: 45%
Individuelle Betreuung: 5%
Studienbelastung
Vorlesungen: 18 Stunden
Selbststudium: 22 Stunden

 

 
Studienjahr 1: Studienjahr 2:
Theoriesemester Theoriesemester
Fächer: Fächer:
  • Die Welt des Hotelmanagements
  • Gastfreundlichkeit weltweit
  • Eventorganisation
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing
  • Forschung
  • Zielgruppengerechtes Schreiben
  • Englisch + 2. Fremdsprache
  • Professionelle Entwicklung
  • Praxisprojekte
  • Selbständigkeit in der Hotelbranche
  • Dokumentieren
  • Quantitative Analyse
  • Eventmanagement
  • Englisch + 2. Fremdsprache

Praktikumssemester (im Ausland möglich)

Studienjahr 3 & 4:
  • Semester Hotel Management
  • Semester Hospitality Business
  • Minorsemester (Studienvertiefung)
  • Abschlussarbeit

Schwerpunkte: Schwerpunktauswahl erfolgt mit der Wahl des Praktikums, HBS-Semesters, Minors und der Abschlussarbeit

Verpflichtend: Ein Auslandssemester


Hast du noch weitere Fragen hinsichtlich der Inhalte und des Aufbaus dieses Studiengangs? Melde dich jetzt für den nächsten Tag der offenen Tür an und erfahre alles aus erster Hand von unseren Studenten und Dozenten.

Mit dem Bachelor of Business Administration mit einer Spezialisierung im Bereich Hotelmanagement stehen dir in der Hotel- und Hospitalitybranche viele Türen offen. Als Absolvent des Studiengangs Hotelmanagement hast du unter anderem die Möglichkeit als Unternehmer oder Manager einen Betrieb in der Hospitality Branche zu leiten, z.B. Restaurants, Ferienparks, Cateringfirmen, Party- oder Kongresszentren oder auf Lokalitäten auf Kreuzfahrtschiffen. Als Restaurantmanager, Housekeeping Manager oder General Manager setzen du die Wünsche deiner Gäste in ansprechende Produkte und Dienstleistungen um.

Nadja Merten, Student Hotelmanagement


Warum hast du dich für den Studiengang Hotelmanagement an der Saxion University of Applied Sciences entschieden?
In Deutschland wurde das Studium in erster Linie an Privatschulen unterrichtet. Das war mir viel zu teuer. Ich hab mich dann in den Niederlanden umgeschaut. Die Saxion hat direkt einen sehr persönlichen Eindruck auf mich gemacht, das hat mir total gefallen. Zudem hat sie ein größeres Sprachangebot als andere Hochschulen.

Was macht den Studiengang Hotelmanagement so besonders?
Man lernt die Branche in der Praxis kennen. Wir haben während unseres Studiums bereits viele Hotels besucht, wir hatten viele Gastvorlesungen von Managern großer Hotels. Zudem haben wir internationale Erfahrungen sammeln können durch ein Auslandssemester und ein Auslandspraktikum (in Australien). Dann haben wir auch regelmäßig Studienreisen z.B. nach London gemacht. Dort haben wir uns Hotels angeschaut und mit Managern gesprochen. Man hat schon während des Studiums die Möglichkeit, sich ein Netzwerk in der Branche aufzubauen.

Welche Unterschiede gibt es zu einem deutschen Studium in diesem Fachgebiet? 
Zunächst ist das Studium hier in den Niederlanden viel günstiger, da es in Deutschland nur an Privatschulen angeboten wird. Zudem unterscheidet sich das Studium enorm durch den starken Praxisbezug und die vielen Möglichkeiten, die man hier geboten bekommt (Exkursionen, Hotelbesuche, Auslandsaufenthalt et.) Ich finde es super, dass die Dozenten auch selbst aus der Hotelbranche kommen. Wir profitieren von ihren Erfahrungen und ihrem Netzwerk in der Branche.

Hotelmanagement