Fashion and Textile Technologies

StudienformVollzeit
UnterrichtsspracheEnglisch, Niederländisch
StandortEnschede
Studienzeit4 Jahre
AbschlussBachelor of Science
ECTS240 Credit Points

Die Region Twente galt früher als eine der wichtigsten Textilhochburgen der Niederlande, was Enschede zum perfekten Studienort für ein Mode- und Textilstudium macht. Der Studiengang Fashion & Textile Technologies der Saxion University of Applied Sciences ist in seiner Form einzigartig und bildet dich mit wichtigen Produkt- und Materialkenntnissen zum Fachmann bzw. Fachfrau der Textil- und Modebranche aus. Neben den Grundkenntnissen hinsichtlich Mode, steht in diesem Studiengang vor allem die Technik und Materialkunde im Vordergrund, auch in Bezug auf Nachhaltigkeit. Zudem wirst du mit den modernsten Praktiken der Branche vertraut gemacht und wirst in einem modernen und gut ausgestatteten Umfeld ausgebildet: Große Vielfalt von Materialien mit denen du praktisch arbeiten kannst, innovative Produktionsmöglichkeiten (modernes Textillab) und Dozenten, mit einer Leidenschaft für Textilien. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl „Smart Function Materials“ sowie dem Amsterdam Fashion Institute (AMFI), wirst du immer auf den neuesten Stand hinsichtlich der Entwicklungen der Branche gebracht. Neben umfangreicher Materialkunde hast du auch die Möglichkeit kreativ zu sein und an der Entwicklung einer Kollektion zu arbeiten. Nachdem du fundamentale Basiskenntnisse erlernt hast, hast du die Möglichkeit, dich in den Bereichen „Material“ (technisch), „Buying“ (Kommerziell) oder „Collection“ (kreativ) zu spezialisieren. Somit wirst du zum wichtigen Bindeglied zwischen Designern, der Produktion und dem Markt. Neben einem starken Praxisbezug zeichnet sich der Studiengang Fashion & Textile Technologies zusätzlich durch die persönliche Betreuung durch einen Studienlaufbahnbegleiter aus, mit dem du regelmäßig deine Entwicklungen reflektierst. Zudem finden Vorlesungen grundsätzlich in kleinen Klassenverbänden statt.

Was solltest du auf jeden Fall mitbringen?

  • Interesse an Mode und Textilien
  • Mode- und Trendbewusstsein
  • Offenheit
  • Selbstbewusstsein
  • Selbstständigkeit
  • Disziplin

Zulassungsvoraussetzungen

 

  • Schulabschluss: Abgeschlossene Fachhochschulreife (Fachabitur) oder Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Sprachkenntnisse: Der Studiengang Fashion & Textile Technologies wird in niederländischer und englischer Sprache angeboten.
    Sprachkenntnisse niederländische Variante: Niederländisch Sprachkenntnisse Niveau B2. Lese hier mehr über unsere Intensivsprachkurse.
    Sprachkenntnisse englische Variante: Du musst ein TOEFL-Testergebnis von mindestens 550 Punkten vorweisen. Diese Regelung gilt nur für Bürger der Europäischen Union. In der Regel ist ein gesonderter TOEFL Test für Interessenten aus Deutschland nicht nötig, wenn sie das Fach Englisch durchgehend bis zum Abitur hatten, und dies auch auf dem Abschlusszeugnis vermeldet steht.
  • Intake-Verfahren: Nachdem du dich bei Studielink für den Studiengang angemeldet hast, erhältst du genaue Informationen zum Intake-Verfahren. Danach wirst zu einem Intake-Gespräch eingeladen. Vor dem Intake-Gespräch musst du einen Online-Fragebogen hinsichtlich deiner Erwartungen und Motivation für den Studiengang ausfüllen. Außerdem musst du ein Intake-Assignment absolvieren (z.B. die Erstellung eines ‘Procesboek‘), welches du zu Hause vorbereitest und während deines Intake-Gesprächs vorstellst. Während des Intake-Gesprächs hast du die Möglichkeit, weitere Fragen zum Studium und den generellen Anforderungen zu stellen.

Um eine reibungslose Zulassungsprozedur gewährleisten zu können, solltest du dich vor dem 1. Mai für diesen Studiengang anmelden. Weitere Informationen zur Anmeldung und Einschreibung findest du hier.

 

Theorie: 40%
Praxis- und Gruppenarbeit: 45%
Individuelle Betreuung: 15%
Studienbelastung
Vorlesungen: 20 Stunden
Selbststudium: 20 Stunden

 

Studienjahr 1 & 2  
Theoriesemester  
Fächer: Praxisprojekte mit den Themen:
  • Textil
  • Material
  • Produktion
  • Handel
  • Kommunikation
  • Innovation
  • Englisch (2x)
  • Into the future
  • Einkauf
  • Kollektion
  • Material-Konzept

 

Studienjahr 3 & 4:

  • Theoriesemester
    Schwerpunkte:
    • Product Management Fashion
    • Product Management Textiles
  • Praktikumssemester (im Unternehmen)
  • Minorsemester (Studienspezialisierung) oder Auslandssemester
  • Bachelorarbeit (in einer Praxis/Krankenhaus etc.)

Catwalk Fashion and Textile Event Saxion 2017Studenten der Studiengang Fashion & Textile Technologies zeigen einmal im Jahr in Wilminktheater in Enschede, womit sie im letzten halb Jahre beschäftigt waren. Während das Fashion & Textile Event zeigen die Studenten ihre selbst gemachte Kollektionen auf dem Laufsteg. Es gibt auch Filme über die Innovationen, die alle Gruppen in den Sammlungen verarbeiten: von Fruchtleder zum malen mit Rost. Lesen Sie in der Westfalische Nachrichten über das Saxion Fashion & Textile Event 2017 

Hast du noch weitere Fragen hinsichtlich der Inhalte und des Aufbaus dieses Studiengangs? Melde dich jetzt an für den nächsten Tag der offenen Tür und erfahre alles aus erster Hand von unseren Studenten und Dozenten.

Als Absolvent des Studiengangs Fashion & Textile Technologies hast du gute Berufschancen in sowohl nationalen als auch internationalen Unternehmen der Textil- und Fashionbranche. Je nachdem welche Spezialisierung du gewählt hast, kannst du in den folgenden Bereichen eine Anstellung finden:

  • Fashion Buyer großer Modeketten
  • Produktentwickler
  • Qualitätsmanager einer Modemarke
  • Materialingenieur einer Bekleidungsmarke

Zudem besteht die Möglichkeit im Anschluss ein Masterstudium zu beginnen, wie z.B. den Master Innovative Textile Development (link naar opleidingspagina) der Saxion University of Applied Sciences. Einige unserer Studenten entscheiden sich auch für einen Master im Ausland, z.B. in Manchester oder Aberdeen. Hier werden verschiedene Masterstudiengänge im kreativen oder technischen Bereich angeboten.  

Johanna - Student Fashion & Textile Technologies


Warum hast du dich für den Studiengang Fashion & Textile Technologies an der Saxion University of Applied Sciences entschieden? 
"Ich habe mich zunächst für den Studiengang Modemanagement interessiert. Dieser wurde in Deutschland nur an teuren Privatschulen angeboten. Ich habe dann mit einer Bekannten gesprochen, die Fashion & Textile Technologies in Enschede studierte und sehr positiv darüber berichtete. Ich habe mich dann für den Saxion Discovery Day angemeldet und mir die Saxion und den Studiengang mal für einen Tag angeschaut. Die Saxion hat sich sehr freundlich und modern präsentiert, das hat mir sehr gefallen."

Was macht den Studiengang Fashion & Textile Technologies an der Saxion University of Applied Sciences so besonders?
"Der Studiengang ist in seiner Form sehr einzigartig und breit gefächert. Es geht hier nicht nur um Mode, sondern  auch um Technik sowie Wirtschaft/Management. Im zweiten Jahr hat man dann die Möglichkeit  sich zu spezialisieren. Ich lerne hier alles über Textilien. Ich wusste vor Beginn meines Studiums gar nicht, was das alles konkret und im Detail beinhaltet. Das Feld der Textilien ist so breit, wir haben hier nicht nur mit gewöhnlichen Stoffen zu tun sondern auch anderen Materialien wie z.B. Kunstrasen, Teebeuteln oder Isolierung. Wenn neue Materialien reinkommen, heißt es sofort "Fühl mal"."

Welche Unterschiede gibt es zu einem vergleichbaren Studium in Deutschland in diesem Fachgebiet?
"Anders als in Deutschland ist der Studiengang Fashion & Textile Technologies sehr praxisorientiert. Wir nähen, müssen eine eigenen Kollektion erstellen oder sogar eine eigene Fashion Show organisieren. Zudem beinhaltet der Studiengang hier eine sehr starke Technikkomponente. Die meisten Studiengänge in Deutschland sind meist entweder auf die technische Komponente im Bereich Textilien oder auf Mode ausgerichtet. Bei Fashion & Textile Technologies an der Saxion University of Applied Sciences ist man viel breiter aufgestellt."

 

Studenten mit Poster 'Collection', 'Materials' und 'Buying'