Biologie und Medizinische Laborforschung

StudienformVollzeit
UnterrichtsspracheNiederländisch
StandortEnschede
Studienzeit4 Jahre
AbschlussBachelor of Science
ECTS240 Credit Points

Studentin Biologie und Medizinische LaborforschungDer Studiengang Biologie und Medizinische Laborforschung bildet die Schnittstelle zwischen Medizin, Biologie und Chemie und befasst sich mit den Themen Gesundheit sowie der Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität. Der Studiengang ist in dieser Form einzigartig, denn er ist breit gefächert und bildet dich für die Arbeit in sowohl Forschungslabors als auch Diagnostiklabors aus. Als Student beschäftigst du dich mit innovativen biologischen und biochemischen Methoden sowie der Erforschung von Krankheiten aber auch der Herstellung von Lebensmitteln. Zudem erhältst du Einblicke in die Grundlagenforschung und Anwendungsentwicklung, um zu einer modernen und sich weiterentwickelnden medizinischen Versorgung beitragen zu können. Im Studiengang Biologie und Medizinische Laborforschung achten wir sehr darauf, dass du nicht nur fachlich erstklassig und fundiert ausgebildet wirst, sondern deine erlernten Fachkompetenzen auch praktisch umzusetzen lernst. Somit geben wir die Möglichkeit regelmäßig und selbständig Untersuchungen in unseren modern ausgestatteten Laboren durchzuführen. Zudem sind Praktika im Lehrplan inbegriffen, um dich schon während deines Studiums perfekt auf die Berufswelt vorzubereiten. Ab dem dritten Studienjahr hast du die Möglichkeit, dich auf einen von vier Schwerpunkten zu spezialisieren: Forschung, Diagnostik, Infektionsprävention oder Nanotechnologie. Neben dem starken Praxisbezug zeichnet sich der Studiengang Biologie und Medizinische Laborforschung besonders durch die  persönliche Betreuung durch einen Studienlaufbahnbegleiter aus, mit dem du regelmäßig deine Entwicklungen reflektierst. Vorlesungen finden grundsätzlich in kleinen Klassen statt.

Was solltest du auf jeden Fall mitbringen?

  • Basiskenntnisse in Mathematik und chemischem Rechnen
  • Freude an naturwissenschaftlichen Fächern
  • Präzision, Ausdauer und Neugier
  • Gute Feinmotorik
  • Verantwortungsbewusstsein und Disziplin

Zulassungsvoraussetzungen

Um eine reibungslose Zulassungsprozedur gewährleisten zu können, solltest du dich vor dem 1. Mai für diesen Studiengang anmelden. Weitere Informationen zur Anmeldung und Einschreibung findest du hier.

 

Theorie: 45%
Praxis- und Gruppenarbeit: 40%
Individuelle Betreuung: 15%
Studienbelastung
Vorlesungen: 18 Stunden
Selbststudium: 22 Stunden

 

 
Studienjahr 1: Studienjahr 2:
Theoriesemester Theoriesemester
Fächer: Fächer:
  • Biologie
  • Chemie
  • Mathematik
  • Statistik(lehre)
  • Life Science
  • Forschungskompetenzen
  • Biomoleküle und Analyse
  • Praktikum
  • Praxisprojekte
  • Medizinische Mikrobiologie
  • Hämatologie
  • Pathophysiologie
  • Immunologie
  • Molekularbiologie
  • Biochemie
  • Klinische Chemie
  • Praktikum
  • Praxisprojekte

 

Studienjahr 3 & 4:
  • Praktikumssemester
  • Minorsemester (Studienvertiefung)
  • Forschung
  • Abschlussarbeit

Spezialisierungsmöglichkeiten:

  • Forschung
  • Diagnostik
  • Infektionsprävention
  • Nanotechnologie


Hast du noch weitere Fragen hinsichtlich der Inhalte und des Aufbaus dieses Studiengangs? Melde dich jetzt für den nächsten Tag der offenen Tür an und erfahre alles aus erster Hand von unseren Studenten und Dozenten.

Als Absolvent des Studiengangs Biologie und Medizinische Laborforschung bist du sehr breit aufgestellt und hast du die Möglichkeit dir eine Anstellung in den Bereichen Biologie, Medizin oder Pharmazie zu suchen. Du kannst in den folgenden Einrichtungen tätig sein:

  • Krankenhauslabore, Labore
  • Staatliche und private Forschungseinrichtungen
  • Anbietern von Services und Dienstleistungen rund um Pflege und Gesundheit
  • Pharmaunternehmen

Kathy Buhl, Student Biologie und Medizinische Laborforschung


Warum hast du dich für den Studiengang Biologie und Medizinische Laborforschung an der Saxion entschieden?
"Ich habe mal ein Schulpraktikum in einem Labor gemacht und danach wusste ich, dass ich etwas im Bereich Laborforschung studieren möchte. An der Saxion habe ich dann einen Tag der offenen Tür besucht und durfte dort schon direkt im Labor arbeiten. Das war super. Außerdem war ich total begeistert, wie gut und modern die Labore ausgestattet sind. Ich hatte mir ja auch einige Unis und Fachhochschulen in Deutschland angeschaut und keine hatte so gut ausgestattete Labore wie die Saxion. Ich wusste sofort, dass ich hier studieren möchte."

Was macht den Studiengang Biologie und Medizinische Laborforschung an der Saxion so besonders?
"Der Studiengang ist sehr breit gefächert. Ich lerne hier so viele Bereiche kennen, von der Forschung und Pharmazie, über Lebensmitteltechnik, Tiermedizin bis hin zur Genetik und vieles mehr. Trotzdem habe ich auch die Möglichkeit mich zu spezialisieren, auch während meiner Praktika."

Welche Unterschiede gibt es zu einem deutschen Studium in diesem Fachgebiet?
"Einen Studiengang wie diesen gibt es so nicht in Deutschland, er ist hier sehr breit gefächert. Außerdem unterscheidet sich das Studium durch den starken Praxisbezug und das selbständige Arbeiten stark von einem Studium in Deutschland. Ich stehe fast zweimal pro Woche im Labor und darf total selbständig arbeiten. Die Dozenten haben großes Vertrauen in uns, immerhin arbeiten wir mit giftigen Lösungen und Stoffen."

 

Student mit mit reagenzglas im Labor