Finanzierung und Förderung

Studiengebühren

Wie an allen Hochschulen in den Niederlanden, ist auch ein Studium an der Saxion kostenpflichtig. Durch die Studiengebühren ist die Saxion jedoch in der Lage, seinen Studenten ein modernes, gut ausgestattetes und inspirierendes Lernumfeld zu bieten. Zusätzlich können Studenten in kleinen Lerngruppen intensiv betreut und kompetent ausgebildet werden. Vorlesungen in überfüllten Hörsälen kommen hier garantiert nicht vor.

Die Höhe der Studiengebühren richtet sich nach deiner persönlichen Situation (Nationalität und Vorbildung).

Höhe der Studiengebühren für das Studienjahr 2017-2018
 

Beschreibung Studiengebühren Betrag Für welche Studenten
     
Gesetzlichen Studiengebühren
(vollzeit, teilzeit und dual)

Außer PABO teilzeit
€ 2.006


€ 1.690
Studierende mit der Nationalität eines EU-/EWR-Landes, die keinen Bachelor- oder Mastergrad in den Niederländen erworben haben
     
Studiengebühren 'Instellingscollegegeld' Bachelor- oder Mastergrad

Außer BK5
€ 5.500


€ 2.275
Studierende, die vorher einen Bachelor- oder Mastergrad in den Niederländen erworben haben
     
Studiengebühren 'Instellingscollegegeld' Nationalität eines nicht EU-/EWR-Landes € 7.800 Studierende mit der Nationalität eines nicht EU-/EWR-Landes
     
Studiengebühren 'Instellingscollegegeld' Stiftung für Flüchtlingstudenten (UAF) € 2.006 Studierende, die sich über die Stiftung für Flüchtlingstudenten (UAF) einschreiben

Zahlungsmöglichkeiten

Die Saxion arbeitet mit einer Einzugsermächtigung und bietet dir die Möglichkeit, die Studiengebühren entweder in zehn Monatsraten oder als Gesamtbetrag vor Beginn des Studiums zu bezahlen. Die Einzugsermächtigung wird dir zugeschickt, nachdem du deinen Antrag auf Immatrikulation bestätigt hast. Dieser muss dann von dir oder deinen Eltern vollständig ausgefüllt und an die Studentenverwaltung der Saxion (Postbus 70.000, 7500 KB Enschede, Niederlande) zurückgeschickt werden. Bitte beachte, dass die Studiengebühren immer von der Saxion eingezogen werden und du diese nicht selbst an die Saxion überweisen kannst.

Einmalige Zahlung des Gesamtbetrags

Solltest du dich für eine einmalige Zahlung des Gesamtbetrags entscheiden, wird dieser vor Beginn deines Studiums von deinem Konto/dem Konto deiner Eltern eingezogen. Die Saxion arbeitet mit einer Einzugsermächtigung, was bedeutet, dass du der Saxion die Erlaubnis erteilst, die Studiengebühren einmalig einzuziehen. Bitte beachte, dass der Gesamtbetrag der Studiengebühren bis spätestens 31. August bzw. 31. Januar bei der Studentenverwaltung eingegangen sein muss. Keine fristgemäße Zahlung bedeutet keine Immatrikulation!

Zahlung in Raten

Solltest du dich für eine Zahlung in Raten entscheiden, ermächtigst du die Saxion, in einem Zeitraum von 10 Monaten (immer um den 25. des Monats) die Studiengebühren von deinem Konto abzubuchen. Die monatlichen Raten der gesetzlichen Studiengebühren liegen bei ca. 200 Euro und beim „Instellingscollegegeld” bei ca. 600 Euro. Zusätzlich wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 24 Euro in Rechnung gestellt. 

>> Die genauen monatlichen Beträge sowie Einzugstermine für das Studienjahr 2017-2018 findest du hier (pdf)

Fragen

Solltest du noch weitere Fragen haben, dann schaue hier oder rufe einfach direkt beim Studentdesk an.

“Zu Beginn hatte ich schon so meine Bedenken wegen der hohen Studiengebühren. Doch wenn ich jetzt sehe, was ich dafür alles zurückbekomme, lohnt sich einfach jeder Cent! Ich meine, schau dich doch mal hier um, wie super die Saxion ausgestattet ist. Uns fehlt es hier wirklich an nichts.” -  Nina, Marketing

Fördern

AuslandsBAföG
Als Student mit deutscher Nationalität hast du auch in den Niederlanden das Recht auf deutsche Förderungen. Die Höhe ist, wie beim normalen BAföG, abhängig vom Jahreseinkommen deiner Eltern. Weitere Informationen hinsichtlich der Voraussetzungen und Antragstellung erhältst du auf der Website der Bezirksregierung Köln. Bitte beachte, dass BAföG-Formulare von der Saxion erst nach definitiver Immatrikulation ausgefüllt werden können.

Förderung durch die Niederlande
Eingeschriebene Studenten unter 30 aus  EU-/ EEA Ländern haben in den Niederlanden die Möglichkeit bestimmte Förderungen zu beantragen, die nach Ablauf des Studiums zurückgezahlt werden müssen. Genauere Informationen zu Studienkrediten, Förderungen und den jeweiligen Voraussetzungen kannst du der englischen Seite des DUO entnehmen.

Mietzuschlag (Huurtoeslag)
Unter bestimmten Umständen hast du als EU/EAA Bürger über 18 mit eigener Mietwohnung in den Niederlanden (nicht WG) Recht auf einen Mietzuschlag. Mehr Informationen hinsichtlich der Voraussetzungen und der Antragstellung findest auf der Website des Belastingdienst. Leider sind diese Informationen nur in niederländischer Sprache verfügbar!