International und doch so nah

Bist du der Typ, der gerne in einem internationalen Studienumfeld studieren würde, aber dafür nicht zu weit von zu Hause wegziehen möchte? Oder bist du sogar der Typ, der schon viel im Ausland war und für den das Studienumfeld gar nicht international genug sein kann? Egal in welche Kategorie du dich einordnest, die Saxion hat für beide etwas zu bieten. Durch ihre Grenznähe zu Deutschland genießt die Saxion eine einzigartige Lage und ist somit ein attraktiver Studienort für Studenten sowohl aus Deutschland als auch aus anderen Teilen Europas und der Welt.

Saxion – der internationale Campus

Die Zahl der Studenten aus dem Ausland hat sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zurzeit zählt die Saxion ca. 3.500 internationale Studenten. Dank des breiten Angebotes englischsprachiger und international orientierter Studiengänge, zieht die Saxion nicht nur deutsche Studenten sondern auch internationale Studenten aus über 70 verschiedenen Nationen an. Läuft man über den Saxion Campus, erkennt man schnell, dass die niederländische und englische Sprache schon längst zum Alltag der Saxion gehören. Als deutscher Student hast du den Vorteil, dass du beiden Sprachen ständig ausgesetzt bist und deine Kenntnisse immer anwenden kannst. Auch in den Praxisprojekten wird das multikulturelle Lernumfeld der Saxion deutlich. Hier lernst du nicht nur deine Ideen und Meinungen sprachlich umzusetzen sondern auch mit Kulturunterschieden und anderen Arbeitsweisen umzugehen.  

"Ich studiere hier in einem wirklich internationalen Umfeld mit einem Drittel Deutschen, einem Drittel Niederländer und einem Drittel Internationals aus der ganzen Welt. Ich spreche kaum Deutsch in meinem Alltag, das finde ich super.”
-
Olivia, International HRM (English) 

Zukunftsperspektiven

In einem so internationalen Umfeld wie dem an der Saxion zu lernen, fördert deine Sprachkenntnisse und du lernst den Umgang mit anderen Kulturen kennen. Studenten haben die Möglichkeit auch mal über den Tellerrand zu schauen, werden in der Regel offener und lernen andere Arbeitsweisen und Sichtweisen kennen. Dies wird auch von Arbeitgebern in Deutschland und vor allem in der Euregio (deutsch-niederländisches Grenzgebiet) sehr geschätzt und du kannst dich auf dem Arbeitsmarkt von anderen Bewerbern deutlich abheben.